header_600_250_home_22
header_600_250_mollehaus_04
header_600_250_mollehaus_03
header_600_250_mollehaus_05
header_600_250_mollehaus_01

MOLLEHAUS

Sitzplätze: bis max. 40 Personen, 3 Bestuhlungsvarianten
Essen: Festpreis für Menü nach Absprache, Getränke extra
An 7 Tagen der Woche: Seminare und Gesellschaften nach Absprache


Mollehaus


Das Mollehaus [„Molle“ = Backtrog, Backmulde] befindet sich direkt gegenüber dem Hauptgebäude der Weinstube. Die Fassade ist geprägt von Bruchsteinen und antiken Fachwerkbalken. Das Dach ist ebenso wie der Rest der Gebäude mit original Hohlpfannenziegeln in alternierenden Farben gedeckt. Fenster, Türen und Mobiliar sind wie überall in der Weinstube meisterlich handgefertigte Massivholzarbeiten. Den Boden kleidet massives Eichenparkett aus. Mittelpunkt dieses aufwändig auf Basis eines alten Backhauses restaurierten Gastraums ist ein großer, runder Kaminofen, dessen Rauchfang schier endlos in den über 6m hohen Raum zu ragen scheint.

Große, hölzerne Ventilatoren in Form von Flugzeugpropellern - angefertigt von einem österreichischen Kunsthandwerker - versprühen einen Hauch Nostalgie und fungieren gleichzeitig je nach Jahreszeit als warme oder kalte Windbringer. Die Highlights im wahrsten Sinne des Wortes sind zwei glanzvolle, stählerne italienische "Magdalenas", die den Raum ganz dezent mit raffinierten Licht-Schattenspielen in ein Meer aus unzähligen Lichtstrahlen verwandeln. Abgerundet wird das extravagante Design von einer nuancierten Farbgebung von Wänden und Decke. Ein Objektdesigner entwarf ein den gesamten Raum umlaufendes, schmiedeeisernes Band mit Applikationen aus alten Fassdauben.

Das Mollehaus ist ein unkonventioneller, außergewöhnlicher Veranstaltungsraum für Feierlichkeiten bis 50 Personen. Seminaren oder Firmenpräsentationen verleiht dieser Raum den besonderen Rahmen. Das Mollehaus eignet sich auch hervorragend für kleinere Vernissagen und Kunstausstellungen. Umlaufende Befestigungsschienen sind bereits dafür vorhanden. Präsentationstechnik wird auf Wunsch zur Verfügung gestellt.